Notruf

112_kl.jpg

BSD

Hi-Org-Server

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Heimspiel beim Schlemmeressen…

Das Schlemmeressen stellt normalerweise eine kulinarische Reise durch Deutschland und seine Küchen dar. Station wird jährlich in einem Bundesland gemacht, wobei landestypische Spezialitäten in einer passenden Menüfolge zusammengestellt serviert werden. Am 22. November 2014 ging es jedoch nicht besonders weit, denn wir blieben zu Hause in Hessen und vollzogen eine Tour durch die Speisen von Nord nach Süd. Für die Planer stellte dies natürlich eine besondere Herausforderung dar - hatte man unter den Gästen doch ausschließlich einheimische Experten. Dennoch gelang auf der Speisekarte ein interessanter und geschmackvoller Mix aus traditionellen Gerichten und eventuell noch unbekannten Abwandlungen derer. Abgerundet wurden die Gänge mit Getränken aus Hessen wie Apfelwein, Apfelweinbowle, regionalen Bieren und Apfelschnaps.

 

  Schlemmeressen_2014_2

Nach dem Gruß der Küche, einem hausgemachtem Kochkäse mit Roggenbrot, begrüßte erstmals Jan Nees als neuer Vorsitzender die Gäste. Zunächst jedoch stand ein Ritual an, welches so noch nicht vollführt wurde - die „Einbürgerung" der nach Hessen Zugezogenen. Mit einem Gläschen Apfelwein prosteten alle nicht gebürtigen Hessen einander zu, „denn sofern Sie noch nicht formal in unserem schönen Bundesland begrüßt wurden, übernehme ich das jetzt als offizieller Amtsträger", so Nees.

 

  Schlemmeressen_2014_3
Doch auch die gebürtigen Hessen mussten ran - vier nicht ganz so einfache Fragen über Kuriositäten dieses Bundeslandes galt es zu beantworten. Wie viele Einwohner hat Hessen überhaupt, wer ist der zweitgrößte Arbeitgeber, welcher unwirksame Paragraph steht noch in der Hessischen Verfassung, und wie viel Wald bedeckt eigentlich die Landesfläche?

Doch die anwesenden Hessen zeigten sich einmal mehr sattelfest und so konnte direkt nach der Begrüßung mit dem ersten Gang, einem Hessischen Vorspeisenteller bestehend aus verschiedener ahlen Worscht, Ei mit Frankfurter Grie Soß und einem Handkässalat begonnen werden. Was für den einen oder anderen bereits ein vollwertiges Abendessen darstellt, war hier auf einem Teller zu finden, reichhaltig und nahrhaft - wie die Hessische Küche nun mal ist.  Schlemmeressen_2014_6

  Schlemmeressen_2014_7

 

Es folgte als zweiter Menüpunkt eine Kartoffelsuppe mit Speck und Waldpilzen, wobei man den Gästen nach diesem Gang eine längere Verschnaufpause gönnte.

 

 

 

 

 

Nichts desto trotz hatten die insgesamt elf Helfer, sechs in der Küche und fünf im Service, alle Hand voll zu tun. Nicht nur die Teller des letzten Gangs mussten gespült und weggeräumt werden. Auch der nächste Gang musste vorbereitet, portioniert und dekoriert werden. Und die Tischdamen- und Herren flitzen fleißig zwischen den Plätzen hin und her, damit kein Gast lange auf sein Essen oder sein Getränk warten musste.

  Schlemmeressen_2014_4

  Schlemmeressen_2014_5

Gegen 21 Uhr dann der Höhepunkt des Abends, ein Stielkotelett direkt aus der Pfanne, drapiert auf einem Lauchgemüsebett, mit Handkäskartoffelgratin und einer Apfelwein-Senf-Soße. Ausschließlich leergegessene Teller signalisiertem dem Küchenteam nicht nur, dass die etwas längere Pause zwischen Vorspeise und Hauptgang durchaus sinnvoll war!  Schlemmeressen_2014_8

 

  Schlemmeressen_2014_9

 

Als Dessert wurde eine Hessische Creme mit Sauerkirschen im Weinglas serviert. Und obwohl eigentlich kein Platz mehr gewesen sein dürfte, gönnte sich der eine oder andere Gast ein zweites Glas als Nachschlag.

Sichtlich erschöpft, jedoch überaus zufrieden, zeigte sich Jan Nees mit dem neu zusammengestellten Küchenteam gegen 23:30 Uhr. Eine große Schlacht war geschlagen, und selbst eingefleischte Hessen waren überrascht über die Vielfältigkeit der Hessischen Küche und deren Ausgestaltungsmöglichkeiten. Und der Vorsitzende resümierte: „Mit Zuversicht blicke ich in das Jahr 2015 - da werden wir sicherlich den neuen Bundesländern erstmalig einen kulinarischen Besuch abstatten!?"

 



Von: Jan Nees

Dieser Artikel wurde bereits 2153 mal angesehen.



.