Notruf

112_kl.jpg

BSD

Hi-Org-Server

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

"Die Qualität der Bedienungsanleitung sagt auch viel über die Qualität des Produktes!"

Trotz der wohl wetterbedingten geringeren Teilnehmerzahl zeigte sich Referent Jan Nees mit der Resonanz des fünften "Brandaktuellen Frühstücks" am Sonntag (06.10.13) zum Thema Brandgefahren im Privathaushalt sehr zufrieden. "Wenn die Teilnehmer mitdenken und viele Fragen stellen, macht es auch dem Vortragenden Spaß", so sein Resümee. Dass es ein interessanter Vormittag werden würde zeigte sich bereits vor dem eigentlichen Beginn des Hauptteils; während ein Teil der Gäste noch das ausgiebige Sonntagsfrühstücksbuffet in der Feuerwache genoss, begutachteten bereits die Ersten die verschiedenen, bei Vorfällen in Rüsselsheim gesammelten Ausstellungsstücke zum Thema und stellten ihm und seinem Kollegen Thorsten Fels die ersten Fragen.

5braf_01.jpgDieses Interesse setzte sich auch während des Vortrages fort was dazu führte, dass aus geplanten eineinhalb Stunden über zwei Stunden wurden. "Bei den Vorgängern in dieser Veranstaltungsreihe ging es meist um das Verhalten im Ernstfall, zum Beispiel wie man einen Feuerlöscher richtig bedient. Heute ist jedoch wirkliche Prävention zu Hause angesagt".5braf_02.jpg

Schnell fand man dann auch zum Themenschwerpunkt, nämlich den Elektrohaushaltsgeräten und der Elektroinstallation. Fehlende oder offensichtlich gefälschte GS-Siegel (für "Geprüfte Sicherheit") sind ein erstes Indiz dafür, dass man beim Kauf besser die Finger davon lassen sollte. "Wenn dann auch noch die Bedienungsanleitung in einem unverständlichen, miserabel übersetzten Deutsch geschrieben ist muss man sich wirklich fragen, ob der Gerätestecker überhaupt in eine Steckdose gesteckt werden darf!?" Aber auch bei "Made in Germany" sollte nicht bedenkenlos gehandelt werden, stets sind die Hinweise der Gebrauchsanweisung zum Thema "bestimmungsgemäße Verwendung" zu beachten! Hinzu kommt, dass durch höhere Langlebigkeit zunehmend auch der Abnutzungsgrad eine brandgefährliche Rolle spielt. Wenn dann noch technische Mängel auf menschliche Gleichgültigkeit treffen, "ist die Katastrophe in den eigenen vier Wänden vorprogrammiert", verdeutlichte Zugführer Fels. Um diesem Unheil wenigstens körperlich unbeschadet zu entgehen, schloss Nees seinen Vortrag mit der von der Feuerwehr vorgeschlagenen Strategie zum Entkommen aus einem brennenden Haus. "Aber gehen Sie bitte zukünftig mit offeneren Augen durch Ihr trautes Heim!"



Von: Marcus Hollmann

Dieser Artikel wurde bereits 3013 mal angesehen.



.