Notruf

112_kl.jpg

BSD

Hi-Org-Server

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

3. Kinderfeuerwehrübernachtung

Im Zeitraum vom 25.4.-26.4.2015 fand die 3. Kinderfeuerwehrübernachtung turnusgemäss in Rüsselsheim-Bauschheim statt.
Die Kinderfeuerwehren aus Rüsselsheim-Stadt und -Bauschheim trafen sich am Samstag auf dem Gelände des Angelsportvereins, um zunächst eine Nassübung durchzuführen. Saugleitung zu Wasser Die 20 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren konnten es kaum erwarten und packten alle kräftig mit an, bis der große Saugschlauch endlich im Wasser lag und die Feuerwehrpumpe ihre Arbeit aufnehmen konnte. Ein freudiges "Wasser marsch" war aus allen Richtungen zu hören, während sich die Schläuche mit Wasser füllten. Verteiler besetzt Nach der Nassübung brachen die Gruppen zeitversetzt zu einer Schatzsuche in den Bauschheimer Wald auf. Die Strecke war den Kindern nicht bekannt, sie hatten nur einige Bilder, einen Kompass und einen Zollstock dabei. Unterwegs mussten verschiedene Aufgaben gelöst werden, welche die Kinder Stück für Stück ans Ziel brachten. Wasser marsch An der Schatzkiste kam dann die böse Überraschung:
Dreiste Diebe haben die Zahlenschlösser aufgebogen, die Kiste aufgehebelt und den Inhalt größtenteils gestohlen. Völlig unnötig, da die Kombination für die Schlösser mit den Worten "Wie lautet die Notrufnummer der Feuerwehr und der Polizei" auf dem Deckel geschrieben standen! Sichtlich enttäuscht und verärgert gingen die Kinder dann weiter ins Feuerwehrhaus in der Brunnenstraße, wo der Grill schon auf Hochtouren lief. Auf dem Heimweg begegnete ihnen der Inhalt der Schatztruhe – unachtsam im Wald weggeworfene Getränketüten und andere Verpackungsreste. Kurz vor dem gestohlenen Schatz Nach dem Abendessen mit selbst gemachtem Nudelsalat, Rohkost und Grillwürstchen wurde dann der Umbau des Mehrzweckraumes zum Nachtlager in Angriff genommen.
Eine kleine Nachtwanderung mit den bis zum Friedhof "furchtlosen" Kindern beendete den aufregenden Tag.
Das große Aufräumen begann nach dem gemeinsamen Frühstück. Da auch hier alle Kinder fleißig mit anpackten war noch genug Zeit, um einen nahe gelegenen Spielplatz aufzusuchen, bis um 10:00 Uhr die Kinder wieder von Ihren Eltern in Empfang genommen wurden.
Und diese hatten wirklich viel zu erzählen...



Von: Marcus Hollmann

Dieser Artikel wurde bereits 2059 mal angesehen.



.