Notruf

112_kl.jpg

DWD-Wetterwarnungen

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Landesehrenbrief für Heiko Fölsing


"Kitt in der Gemeinschaft"
Ehrung_Heiko3

Mit einem Ehrenbrief des Landes Hessen wurde am Freitag (18. April 2008) Heiko Fölsing von Oberbürgermeister Stefan Gieltowski in der Rathaus-Rotunde geehrt.

"Heiko Fölsing repräsentiert heute ein Betätigungsfeld und gibt dadurch dem Ehrenamt ein persönliches Gesicht", sagte Gieltowski. Er stehe für Gemeinsinn, der den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Identifikation mit der Stadt fördert – „der notwendige Kitt unserer Gesellschaft“. Als Ehrenamtlicher mit hohem persönlichem Einsatz hat er freiwillig Pflichten übernommen, nicht um der Ehre willen, sondern als Dienst an der Gemeinschaft. Solcher Bürgersinn könne vom Staat nicht verordnet, wohl aber gefördert werden. Und der Ehrenbrief sei ein Zeichen des Danks durch öffentliche Anerkennung.

Ehrung_Heiko4Als Achtundsechziger – dem Jahrgang, nicht der Bewegung nach – stellte Gieltowski Heiko Fölsing vor, der seit 1985 zur Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt zählt, damals aus der Jugendwehr übernommen.

Seit 2003 Oberbrandmeister, habe er bereits alle Beförderungsstufen genommen, Floriansmedaille und Ehrenzeichen erhalten. Von 1990 bis 1996 war er Jugendfeuerwehrwart, ist seit 17 Jahren Kreisausbilder für Maschinisten.


Sein Wissen und Können habe er in den Dienst der Jugendförderung und Kreisausbildung für Maschinisten gestellt. Seit 1995 ist Fölsing zudem Zugführer bei der Stadt-Wehr.


Als "eines der wichtigsten Mitglieder unserer Wehr" habe Gieltowski zufolge Günther Hansel, der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt, Heiko Fölsing bezeichnet. Durch sein fachliches Können, seine Zuverlässigkeit und sein freundliches, kameradschaftliches Wesen sei er ein Vorbild für alle.


Ehrung_Heiko1


Der Feuerwehrdienst zähle zu den ältesten und elementarsten Formen bürgerschaftlichen Engagements, hob der OB weiter hervor.

Ehrung_Heiko2



Lesen Sie auch den Bericht zur Verleihen des Ehrenbriefes an Günther Vowinkel und Bernd Diehl (mehr... )



Von: mh

Dieser Artikel wurde bereits 5519 mal angesehen.



.