Notruf

112_kl.jpg

DWD-Wetterwarnungen

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Silvester: Balkon vor Brand durch Böller schützen

Feuerwerk1

Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an:

Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen – doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder

Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt derDeutsche Feuerwehrverband (DFV).

Vor allem leicht entzündliche Materialien wie Papier oder der trockene Weihnachtsbaum sollten in der Silvesternacht nicht draußen gelagert werden. Sie könnten durch einen fehlgeleiteten -  oder gar gezielt abgeschossenen - Böller in Brand

gesetzt werden. Ein solcherart angefachtes Feuer kann sich unter Umständen auch in die Wohnung ausbreiten.

 

Daher rät der Fachverband, die Wohnung in der Silvesternacht vor Brandgefahren zu schützen: „Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbaren Gegenstände von Balkonen, Terrassen und aus Hauseingängen. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.“ Wenn der Balkon doch brennt, sollte man nur dann versuchen, das Feuer zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten gilt:

Türen schließen, mit allen Personen die Wohnung verlassen und die Feuerwehr über den kostenfreien Notruf 112 alarmieren!

 

Tipps für eine sichere Silvesterfeier:

 

  1. Feuerwerkskörper und Raketen sind "Sprengstoff". Lassen Sie Jugendliche unter 18 Jahren nur unter Aufsicht damit hantieren.
    Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre dürfen nur Feuerwerkskörper der Klasse I kaufen und unter Aufsicht abbrennen, Feuerwerk der Klasse II darf ausschließlich von Erwachsenen erworben und verwendet werden.
    Nur Feuerwerkskörper mit Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) verwenden, "Schwarzmarkt-Ware" kann unberechenbar heftig explodieren!

  2. Beachten Sie unbedingt die Gebrauchshinweise der Hersteller. Bereits am Silvester-Nachmittag die Gebrauchsanweisungen für das Feuerwerk in Ruhe und mit klarem Verstand lesen!
    "Kanonenschläge" oder andere laute Knallkörper so zünden, dass Menschen oder Tieren nicht gefährdet werden (Gefahr von Verbrennungen und/oder irreversiblen Gehörschäden!)
    Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung von Feuerwerk in geschlossenen Räumen verboten.

  3. Nehmen Sie nach dem Anzünden sofort einen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings weg und zielen Sie niemals auf Menschen oder Tiere.

  4. Zünden Sie nicht gezündete Feuerwerkskörper (Blindgänger) niemals noch einmal an, bitte unbedingt liegenlassen! Sie sind unberechenbar und könnten später (doch noch) explodieren.

  5. Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst her. Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine Selbstentzündung möglich ist. Tragen Sie Feuerwerk niemals am Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen und halten sie beim Hantieren mit Feuerwerk nie den gesamten Vorrat in einer Tüte oder einem Karton bereit.
    Geschosse aus Signal- oder Schreckschusswaffen sind unberechenbar, haben nichts mit Silvester zu tun und sind für diese Zwecke nicht zugelassen.

  6. Halten Sie die örtlich vorgeschriebenen Abstände zu Reetdachhäusern ein.

 

Weitere Informationen finden Sie in diesen kurzen Filmbeiträgen:

 

 


 

Die Freiwillige Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt wünscht den Menschen in Deutschland einen geruhsamen Jahreswechsel.

 

Quelle: DFV Bilder: http://www.anywhy.de / A. Ney


Von: Maik Roth

Dieser Artikel wurde bereits 797 mal angesehen.



.