Notruf

112_kl.jpg

DWD-Wetterwarnungen

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Eine ganze Familie bei der Feuerwehr

Bei der Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt ist eine komplette vierköpfige Familie aktiv: Zusammen im Einsatz waren Ralf und Michaela Schröder und ihre beiden Söhne Patrick und Philipp allerdings noch nicht.

 

Das dürfte sogar bundesweit nicht all zu oft vorkommen: Eine komplette Familie engagiert sich aktiv für eine Freiwillige Feuerwehr. Bei den Schröders, die sich in der Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt engagieren, kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu: Die beiden 17 Jahre alten Söhne Patrick und Philipp sind eineiige Zwillinge. „Zumindest im Landkreis Groß-Gerau kennen wir keine Feuerwehr, bei der solch eine Kombination ebenfalls vorkommt", sagt Patrick Schröder, der bei der Feuerwehr selbstverständlich auch noch die gleiche Uniform und Einsatzkleidung zu tragen hat wie sein eine Minute jüngerer Bruder Philipp. „Am Anfang kamen unsere Vorgesetzten da auch schon mal durcheinander", sagt der jüngere der beiden.


Vater Ralf (47) trat bereits vor 35 Jahren der Jugendwehr der Freiwilligen Feuerwehr im Groß-Gerauer Ortsteil Berkach bei. Doch schon nach einigen Jahren war Schluss mit dem Engagement am Strahlrohr. Nach dem Wehrdienst kamen die Jahre, in denen berufliche und familiäre Aspekte Vorrang hatten.

 

Einsatzbereit: Eine Familie, eine Feuerwehr (von links): Mutter Michaela, die Söhne Patrick und Philipp, Vater Ralf – Nachname Schröder – im Gerätehaus der Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt. / Foto: Ralph Keim

 

Vor sieben Jahren traten die Söhne Patrick und Philipp der Rüsselsheimer Jugendfeuerwehr bei. „Die Feuerwehr mit ihren großen Autos und ihrer Technik hat uns schon als Kinder begeistert", erzählen beide. Im Freundeskreis der Zwillinge kommt das bei Teenagern nicht unbedingt alltägliche Engagement überwiegend gut an. Dumme Bemerkungen sind eher selten. Ihre Eltern wurden Mitglieder beim Feuerwehrverein, wo Ralf Schröder zurzeit als stellvertretender Vorsitzender amtiert, während seine Frau Michaela (45) als Schriftführerin fungiert. „Dadurch haben wir von Anfang an sehr viel vom aktiven Dienst mitbekommen", erzählt Michaela Schröder, die 1989 als Prager Botschaftsflüchtling in die Bundesrepublik kam und kurz darauf ihren heutigen Mann kennen lernte.

Brandschutz - Die Schröders dürften damit bundesweit einmalig sein - Ein gemeinsamer Einsatz steht noch aus

 

Im vergangenen Jahr stand für die Zwillinge der Grundlehrgang für Feuerwehraktive an, dem sich die Eltern anschlossen. Dabei dürften die Prüfer nicht schlecht gestaunt haben, als eine vierköpfige Familie vor ihnen stand. Seit Mai 2014 ist die Familie Schröder damit komplett bei der Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt aktiv. „Damit fällt man schon ein wenig auf", sagt sich Michaela Schröder und kann sich dabei ein Schmunzeln nicht verkneifen. Während ein gemeinsames Ausrücken für alle vier Schröders noch nicht anstand, waren Patrick und Philipp schon einige Male zusammen im Einsatz. Beide absolvieren derzeit im ersten Lehrjahr eine Ausbildung zu Mechatronikern. „Und die hat natürlich erst einmal Vorrang", bekräftigt Mutter Michaela, die aus beruflichen Gründen bislang noch keine Gelegenheit hatte, ihr Können als Feuerwehrfrau unter Beweis zu stellen.


In der Familie Schröder ist die Feuerwehr und alles, was dazugehört, selbstverständlich oft Gesprächsstoff. „Es gibt aber auch noch andere Themen", relativiert Ralf Schröder. „Schließlich sind wir ja auch mit Menschen zusammen, die nichts mit der Feuerwehr zu tun haben."


Bei Patrick und Philipp ist die Begeisterung für den aktiven Dienst allerdings kaum zu übersehen und nicht zu überhören. Philipp kann sich sogar vorstellen, zur Berufsfeuerwehr zu gehen, was für seinen Bruder Patrick derzeit noch allerdings kein Thema ist.

 

Quelle: http://www.echo-online.de / Foto: Ralph Keim (Echo)

 



Von: Henrik Luijendijk

Dieser Artikel wurde bereits 1575 mal angesehen.



.