Notruf

112_kl.jpg

DWD-Wetterwarnungen

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Übung der Absturz-/Höhensicherung

DAV-Übung der Absturz-/HöhensicherungAm Montag, den 27.02.2012, trafen sich sieben Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt, um ihre Fähigkeiten bei einem Klettertraining zu erweitern und vertiefen. Ein Teil der Blauröcke ist nämlich speziell in der sogenannten Absturz- oder Höhensicherung geschult. Dies ist von Nöten, wenn die Feuerwehrleute in einem absturzgefährdeten Bereich arbeiten müssen. Beispiele hierfür sind Abdeckarbeiten auf Dächern die gebrannt haben oder wenn Personen gesichert werden müssen, die durch Absturz oder Abrutschen gefährdet sind. Das Vorgehen in solchen Bereichen ist nur mit zusätzlichen Materialien möglich. Die Handhabung dieser Materialien muss natürlich ausgiebig geübt werden. Dazu besuchten Freiwilligen zwei Trainer des Deutschen Alpinvereins (DAV) in der Walter-Köbel-Halle, um an der dortigen Kletterwand das erlernte zu wiederholen und zu verbessern.

 

Auf dem Programm stand ein wenig Theorie und das Üben verschiedener Knoten. In der Praxis wurde dann das richtige Sichern eines Kameraden geübt und abwechselnd durfte ein Blaurock klettern, einer sichern. Als Highlight des Abends wurden ein Sturz und die dann wirkenden Sicherungsvorkehrungen demonstriert. Alle Maßnahmen wurden von den Trainern des DAVs überwacht und betreut. Die Tipps und Tricks der erfahrenen Trainer wurden dankend angenommen und sogleich in der Praxis geübt.

 

 

DAV-Übung der Absturz-/Höhensicherung

 

Vielen Dank an das Sportamt Rüsselsheim, das uns die Halle an diesem Tag zu Verfügung gestellt hat. Und einen ganz besonderen Dank an den DAV der Sektion Rüsselsheim, speziell an Gerhard Planck und Markus Engel, die uns ihr Wissen verständlich erläutert haben. Weitere Informationen zum DAV finden Sie unter http://www.dav-ruesselsheim.de.

 

Text: Pascal Wollnitza / Bilder: Marion Wollnitza

 



Von: Henrik Luijendijk

Dieser Artikel wurde bereits 3278 mal angesehen.



.