Notruf

112_kl.jpg

DWD-Wetterwarnungen

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen gemeldet
.

Bunkeranlage als Übungsobjekt

Bunker_Front1
Am Mittwoch, den 6.7.2011, fand im Rahmen des Übungsabends eine große Zugübung der Stadtwehr im Opel Altwerk statt. In einer alten Bunkeranlage aus den 1930er Jahren wurde die Personensuche und Brandbekämpfung in Industrieanlagen geübt. Auf den ersten Blick hat eine Bunkeranlage zwar nicht viel mit einer Industrieanlage gemein, aber bei näherem Hinsehen zeichnen sich viele parallelen auf.






Bunker_Seite
So ist in beiden Anlagentypen, durch dicke Stahlbetonwände, die Kommunikation nach außen via Funk erschwert. Auch in Sachen 'Unübersichtlichkeit' stehen sich beide Anlagentypen in nichts nach. So war es für die ersten Trupps unter „Null-Sicht“ und mit Pressluftatmer nicht einfach, sich in dem Gebäude zurechtzufinden und die Personensuche in den großen und weitläufigen Räumen durchzuführen. Durch eine starke Verqualmung mittels Nebelmaschine war auch der Einsatz von Handlampen nicht sehr hilfreich und die Rohre dienten auch als Rückzugssicherung, um den Weg nach draußen wieder zu finden.



Bunker_DachAlles in allem war diese Übung anspruchsvoll und lehrreich zu gleich. Die Größe des Objektes lässt viel Spielraum für weitere Übungsszenarien, ggfs. auch mit weiteren Zügen aus den Vororten und dem Rettungsdienst.

Vielen Dank an den privaten Besitzer für die Bereitstellung dieses nicht alltäglichen Übungsobjektes.

>> Bunker D20 auf Google Maps: HIER klicken


Von: Henrik Luijendijk

Dieser Artikel wurde bereits 3598 mal angesehen.



.